Prophet John Cage: Wir werden uns immer ähnlicher

Aus einem Interview aus den wilden sechziger Jahren

Cage: Irgend jemand sagte, dass Brecht wollte, alle sollten gleich denken. Ich will, dass alle gleich denken. Doch Brecht wollte das in gewisser Hinsicht durch Kommunismus erreichen. In der Sowjetunion geschieht das durch den Staat. Hier passiert es ganz von selbst, ohne strenge Maßnahmen der Regierung; wenn es also funktioniert, ohne dass es gewollt wird, warum sollte es nicht ohne Kommunismus gehen? Jeder sieht gleich aus und jeder benimmt sich gleich, und wir werden uns von Tag zu Tag ähnlicher. Ich finde, jeder sollte wie eine Maschine sein. Ich finde, jeder sollte so sein wie jeder andere.

Interviewer: Ist das nicht wie in der Pop Art?

Cage: Ja so ist es in der Pop Art, Dinge gleich machen, was nebenbei von der Idee her ziemlich langweilig ist.

Aus einem montierten Interview mit John Cage von Ted Berrigan. Zitiert nach: Hotcha! Fun Embryo Informationen, Hg. Urban Gwerder, Zürich 1969
In der Fußnote heißt es in Hotcha!: "Dieses Interview ist eine Montage, an deren Zusammenstellung John Cage nicht beteiligt war. - T. B."
Als Quelle wird angegeben: Mother Nr.7, 1966, - Übersetzung aus ACID - Neue amerikanische Szene (März, Darmstadt, 1969)

Dossier John Cage
Komponisten: Portraits

Beckmesser Home